Initiative Afghanisches Hilfswerk e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start

Die "Initiative Afghanisches Hilfswerk" (IAH) e.V. ist ein gemeinnütziger, Afghanisch-Deutscher Verein, der 1994 in Marburg gegründet wurde. Der Verein setzt sich seit bereits 17 Jahren für Bildung, Frauenrechte, Fortschritt, Demokratie und Verbesserung der Lebensbedingungen von Afghanen in Afghanistan und Pakistan ein. Zusätzlich unterstützt die Initiative die beidseitige Integration in Deutschland mit zahlreichen Projekten, Veranstaltungen und Maßnahmen.

WEITERLESEN...

 


Aktuelles



کمپاین تفکر، تحریر و عمل / د تفکر، لیکنې او عمل کمپاین

کمپاین تفکر، تحریر و عمل

نخست اینکه، هموطنان ما در ارتباط به وضع زنان افغانستان در کل، لحظه ای تعمق و تفکر نموده بصورت مختصر و کوتاه چند سطری بنویسند. تا باشد که از یک جانب احساس هموطنان ما مؤجز در قالب افکار شان تقدیم جامعه گردد و از جانب دیگر این یک جملۀ مختصرکه عالمی را در خود نهفته میداشته باشد، می تواند تأثیر بسی بزرگ و دوامداری را در افکار خوانندگان به جا بگذارد.

 

د تفکر، لیکنې او عمل کمپاین

اړینه ده چې تر ټولو نه مخکې زموږ هیوادوال په ټولیزه توګه د افغانستان د ښځو په تړاو یوه شیبه ژور سوچ وکړی او په لنډه توګه څو لیکې ولیکي. تر څو له یوې خوا زموږ د هیوادوالو د احساس یوه کوچنۍ برخه د دوي د افکارو په چوکاټ کې ټولنې ته وړاندی شي، د بل لوري دغه یوه جمله چې پراخ مفهوم په ځان کې ولري، کیدلای شي د لوستونکو په افکارو کې په دوامداره توګه ستره اغیزه وکړي.

Weiterlesen

 

Offener Brief

Dieser Brief ist an alle Freiheits- und Friedensliebende Menschen, die gegen jegliche Gewalt an Menschen sind, gerichtet. Mit der Forderung, uns in unserem Kampf gegen die Ausübung der Gewalt an Frauen in Afghanistan anzuschließen, sich für die Verfolgung der kriminellen Elemente und für die Unterstützung der Gewaltopfer zu solidarisieren.

Offenen Brief auf Deutsch oder Dari lesen

Offenen Brief auf Englisch lesen

Offenen Brief auf Französisch lesen

Offenen Brief auf Niederländisch lesen

 

Abend für Afghanistan in Darmstadt

Am Mittwoch, dem 20. November 2013, fand ein Abend für Afghanistan in Darmstadt statt.

Die Vereinsvorsitzende der IAH e.V. und mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnete Frau Shaima Ghafury stellte differenziert die momentane Lage von Frauen in Afghanistan dar. Die Lage sei einerseits katastrophal, andererseits hoffnungsvoll.
Desweiteren wurde anschaulich über die Herausforderungen nach dem Abzug der NATO im Jahr 2014 referiert. In einem weiteren informativen Vortrag wurde die Initiative Afghanisches Hilfswerk e.V. und ihre Projekte vorgestellt. Bei Tee und afghanischem Gebäck, konnten die zahlreichen Besucher afghanisches Handwerk erwerben und interessante, austauschende Gespräche führen.

 

Weiterlesen...
 

Abend für Afghanistan - Projekte für Mädchen und Frauen

In der Ev. Andreasgemeinde stellt sich die Initiative Afghanisches Hilfswerk (IAH) e.V vor, die seit 20 Jahren unermüdlich für die Verbesserung der Lebensbedingungen von Mädchen und Frauen in Afghanistan arbeitet.
Die Gründerin und für ihr Engagement mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnete Shaima Ghafury wird über die aktuelle Lage in Afghanistan berichten, den Kurzfilm "Das Leben in Kabul" zeigen und die Projekte der IAH vorstellen: Mädchenschulen in der
Provinz Wardak und einen Frauenkreis in Kabul. Es wird Gelegenheit geben, afghanisches Kunsthandwerk und Stickereien zu erstehen und afghanisches Gebäck zu kosten.
Die Erlöse werden für die Mädchen- und Frauen- Projekte in Afghanistan eingesetzt.

Zeit: Mittwoch, 20. November, 18:30
Ort: Ev. Andreasgemeinde, Paul-Wagner-Straße 70

Referentin: Shaima Ghafury, Initiative Afghanisches Hilfswerk e.V.
Kurzfilm: "Das Leben in Kabul"

Veranstalter:

Ev. Andreasgemeinde
Pfrn Andrea Bauer
Tel:63627
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Ev. Studierendengemeinde
Pfrn. Gabriele Zander
Tel: 494447
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

Einladung Netzwerk „Vereine, Ehrenamt und Integration“

Fehlender Nachwuchs, zu wenig Führungskräfte, mangelndes Interesse an der Vereinsarbeit? Doch was tun, wenn es an neuen Mitgliedern fehlt? Wenn der Vorstandsposten nicht neu besetzt werden kann? Oder das Interesse, sich in seiner Freizeit sozial zu engagieren, schwindet? Diesen Fragen, insbesondere im Hinblick auf die Nachwuchsgewinnung von Jugendlichen mit Migrationshintergrund hat sich das Netzwerk „Vereine, Ehrenamt und Integration“ auch im 2. Netzwerktreffen am 28.06.2013 gewidmet.

Die Gründe und Ursachen für fehlenden Nachwuchs und Mitgliederschwund sind vielfältig und reichen von der Schwierigkeit passgenauer Angebote über fehlende Zugangsmöglichkeiten zu bestimmten Zielgruppen bis hin zur zeitintensiven Öffentlichkeitsarbeit ohne ausreichenden Erfolg. Um von einer kritischen in eine positive Vereinszukunft blicken zu können, bedarf es neben der Auseinandersetzung mit den Ursachen aber auch konkreter Lösungsmöglichkeiten. DAS Erfolgsrezept zur Nachwuchsgewinnung gibt es freilich nicht, dennoch, den Blick über den Tellerrand zu richten und aktiv nach Ansätzen zu suchen, kann sich lohnen:

  • Wie sind andere das Problem angegangen?
  • Welche Ansätze und Konzepte gibt es?
  • Was lässt sich dafür für meinen/unseren Verein verwenden?
  • Welche Schwierigkeiten könnte es dabei geben?
  • Und wo könnte ich Hilfe und/oder Ansprechpartner bekommen?

Beispiele, Ideen und Erfahrungen aus der Praxis sollen daher das Thema unseres nächsten Netzwerktreffens sein, zu dem ich Sie herzlich einlade am:

am Dienstag, den 10.09.2013 um 18:00 Uhr
Krummbogen 10, Marburg

Für persönliche Erfahrungsberichte hinsichtlich aktiver bzw. ehemaliger Vereinstätigkeit sind eingeladen:

  • Adji Codou Gaye, Ausländerbeirat Marburg
  • Shaima Ghafury, Initiative Afghanisches Hilfswerk e.V.
  • Kaltrina Limani, ehemaliges Mitglied im Sportverein
 


Seite 3 von 5

Spendenkonto

Helfen Sie mit einer Spende und halten Sie damit das aktuelle Projekt Mädchenschulen in Wardak am Leben!

Aus einzelnen Tropfen entsteht ein Fluss. (afghanisches Sprichwort)

IBAN DE92 5335 0000 0017 0015 40
BIC HELADEF1Mar
Bank Sparkasse Marburg-Biedenkopf

© Initiative Afghanisches Hilfswerk e.V. 2018. Alle Rechte vorbehalten.